Herzlich Willkommen auf dem Internetauftritt Ihrer
Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wegberg

Auf diesen Seiten möchten wir Sie über alles "rund um IHRE Freiwillige Feuerwehr" informieren.

 Bei Fragen oder Anregungen kontaktieren Sie gerne den Webmaster

03.05.2019 | Einladung zur Einweihung des neuen Gerätewagen-Umwelt der Löschgruppe Rath-Anhoven am 25. Mai 2019

23.04.2019 | Neues PSU-Team hat seinen Dienst aufgenommen

Die Freiwillige Feuerwehr Wegberg freut sich über ihr neues Team für psychosoziale Unterstützung, dem PSU-Team. Nach einer Kick-Off-Veranstaltung hat diese neue Truppe nun ihren Dienst aufgenommen. Zahlreiche Untersuchungen haben ergeben, dass Menschen in Helferberufen einer besonderen Anhäufung an belastender Ereignisse ausgesetzt sind. Diese übersteigen oftmals das für einen Menschen verkraftbare Maß.

Das Gesamtziel des PSU-Teams ist es, psychischen Traumatisierungen vorzubeugen, psychischen Reaktionen bei akutem Auftreten effektiv zu begegnen und Unterstützung in der Bewältigung anzubieten. Die Hilfe greift vor, während und nach den Einsätzen.

In Wegberg gibt es nun mit Jörg Brocker einen PSU-Assistenten, der sich mit seinem Team bestehend aus sechs PSU-Helfern fachgerecht kümmert. Dabei steht der Mensch klar im Mittelpunkt. Die Unterstützung ist vorrangig für die Einsatzkräfte gedacht, wobei die Einheit dort hilft, wo akute Hilfe benötigt wird. 

 

Hierzu überreichte die Wählergemeinschaft „Aktiv für Wegberg“ dem PSU-Team 112 Tröstebären. Die Tröstebären sind ein nicht zu unterschätzendes Hilfsmittel, um Kinder, welche beispielsweise durch Unfallereignisse in eine schlimme Situation geraten sind, einen festen Halt im Einsatzgeschehen und danach zu geben. Jeweils zwei dieser besonders kuscheligen Bären in Feuerwehr-Einsatzkleidung befinden sich nunmehr auf jedem Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Wegberg, um im hoffentlich nie eintretenden Einsatz bereit zu sein.

24.03.2019 | "Löscheimer-Aktion" startet in Tüschenbroich

Am heutigen Sonntag, 24.03., traf sich das Presseteam der Feuerwehr Wegberg gegen 11 Uhr mit Mitgliedern der Löschgruppe Tüschenbroich im Gerätehaus.

Aktuell findet in der Ortschaft Tüschenbroich der erste Teil der im Rahmen der Mitgliederwerbung "Wegberg braucht dich" geplanten Löscheimer-Aktion statt.

Hierbei besuchen die Einsatzkräfte die Mitbürger zu Hause und machen unter anderem auf die Auswirkungen des deutschlandweiten Mitgliederrückgangs in den freiwilligen Feuerwehren aufmerksam.

Bitte, öffnen Sie den Kameraden die Türe und schenken Sie ihnen ein paar Minuten Ihrer Zeit. Vielen Dank.

Eine Fortführung der Aktion ist auch in weiteren Stadtteilen geplant!

 

Ihre Feuerwehr Wegberg 

  

05.03.2019 | Überprüfung der Katastrophenschutz-Sirenen am kommenden Donnerstag (07.03.2019)


+++BÜRGERINFORMATION SIRENENPROBE+++

Donnerstag, 07. März 2019, ab 10:00 Uhr


In Ergänzung zum Warntag-NRW, welcher jährlich am ersten Donnerstag im September stattfindet, wird es künftig auch jährlich am ersten Donnerstag im März einen landesweiten Probealarm der Sirenen in Nordrhein-Westfalen geben.

Dies erfolgt insbesondere, um die Bürgerinnen und Bürger (wieder) mit den Sirenensignalen des Bevölkerungsschutzes vertraut zu machen.

Der Probealarm zur Warnung der Bevölkerung erfolgt in diesem Jahr am Donnerstag, 07. März um 10:00 Uhr. Hierzu ertönt zunächst der einminütige Dauerton "Entwarnung". Es folgt nach einer kurzen Unterbrechung der auf- und abschwellende Ton zur "Warnung der Bevölkerung". Anschließend wird nach erneuter kurzer Unterbrechung ein weiteres Mal der Ton "Entwarnung" erfolgen.

Eine Warnung über die Warn-App NINA erfolgt im Rahmen des landesweiten Probealarms nicht, dies erfolgt ausschließlich an den jährlichen Warntagen im September. Rechtliche Grundlage hierfür ist der sogenannte "Warnerlass", der durch den Innenminister im vergangenen Jahr verfügt worden ist.


Wenn Sie außerhalb dieses Probealarms das Signal zur Warnung der Bevölkerung hören, gelten folgende Handlungsempfehlungen:
Ignorieren Sie das Signal niemals. Bewahren Sie Ruhe. Informieren Sie sich umgehend über den Grund der Warnung, beispielsweise über die Warn-App NINA, lokale Radiosender oder die sozialen Medien. Wählen Sie hierzu bitte nicht den Notruf, halten Sie die Leitungen frei!
Achten Sie fortlaufend auf Lautsprecherdurchsagen und leisten Sie den Anordnungen von Polizei und Feuerwehr unbedingt Folge! Suchen Sie geschlossene Räume auf. Schließen Sie Fenster und Türen und schalten Sie die Belüftung oder Klimaanlage ab.


Ihre

Freiwillige Feuerwehr Wegberg

 

  

Besucher

Heute: 0

Gestern: 294

Monat: 10685

Gesamt: 567409

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen