Am Samstag Nachmittag kam es auf der L3 an der Bereichsgrenze zwischen Rickelrath und Waldniel zu einem Alleinunfall mit einem Quad.

In einer leichten Linkskurve mit Gefälle kam das Quad aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum, beide Personen wurden durch die Wucht des Aufpralls auf die Straße zurückgeschleudert.

Wie aus dem Polizeibericht der Polizei Viersen zu entnehmen ist, verstarb eine Person noch an der Unfallstelle, eine Sozia wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Rettungsdienst des Kreises Heinsberg war mit einem Großaufgebot an Fahrzeugen vor Ort.

Durch die Einsatzkräfte der Löschgruppen Merbeck und Rickelrath wurde die Einsatzstelle zunächst abgesichert und im Verlauf Aufräumarbeiten durchgeführt sowie die Straße gereinigt.

Die L3 war für die Dauer der Rettungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme durch die Polizei für mehrere Stunden voll gesperrt.

Eingesetzte Kräfte: Löschgruppe Merbeck +++ Löschgruppe Rickelrath +++ Rettungsdienst Kreis Heinsberg +++ Ruttungshubschrauber Christoph 9 +++ Notfallseelsorge +++ Polizei