Heute fand eine großangelegte Alarmübung der Feuerwehr Wegberg statt.

Gegen 18:30 Uhr wurden alle 5 Löschzüge sowie die Technische Einsatzleitung alarmiert. Unterstützt wurden sie von den Kameraden der IuK-Einheit der Feuerwehr Wassenberg sowie von Kameraden des THW und vom Malteser Hilfsdienst, welcher einen Rettungswagen zur Eigensicherung der Einsatzkräfte bereitstellte.

Ziel der Einsatzübung waren folgende Schwerpunkte:
- Anfahren eines Bereitstellungsraumes mit Meldekopf,
- Alarmfahrt in einem Verband (Kolonne),
- Ausleuchten eines großflächigen und unwegsamen Geländes sowie die
- Personensuche im Gelände, in Schächten und aus der Höhe.

Insgesamt waren 100 Einsatzkräfte mit 25 Fahrzeugen in diesen Einsatz eingebunden. In den nächsten Tagen findet eine umfassende Auswertung der Übungsziele statt.


Für die Sicherheit im Stadtgebiet Wegberg befanden sich die Kameraden des Löschzug 1 für die Dauer der Übung, welche auf dem THW-Übungsgelände in Mönchengladbach stattfand, auf der Feuerwache, um im Notfall unverzüglich ausrücken zu können.

Eingesetzte Kräfte: Löschzug 2 (LG Rath-Anhoven / LG Moorshoven) +++ Löschzug 3 (LG Wildenrath / LG Arsbeck) +++ Löschzug 4 (LG Klinkum / LG Tüschenbroich) +++ Löschzug 5 (LG Merbeck / LG Rickelrath) +++ Einsatzführungsdienst +++ Technische Einsatzleitung +++ Wehrführung +++ Feuerwehr Wassenberg +++ Rettungsdienst +++ Technisches Hilfswerk